Prosciutto di Norcia, Umbrien

Norcia, Preci, Cascia, Monteleone Spoleto und Poggiodomo heißen die Orte, in denen der Prosciutto di Norcia ausschließlich hergestellt werden darf. Sie liegen allesamt in Umbrien, ca. 150 km nordöstlich von Rom.

Der aufwendig verarbeitete Rohschinken wird mehrfach gesalzen, dann mit einem Gemisch aus Schweineschmalz, Mehl und Pfeffer eingestrichen und reift, ständig überwacht, in 12 Monaten. Nur 11 Produzenten stellen diesen IGP-zertifizierten Schinken mit seiner typischen Birnenform her. Der Geschmack ist herzhaft, nicht salzig und hat ein typisches, leicht würziges Aroma.